Grüne Weiden. Rassige Rinder. Grandiose Steaks.

Grüne Weiden. Rassige Rinder. Grandiose Steaks.

Grüne Weiden. Rassige Rinder. Grandiose Steaks.

Irish Beef – das Steak von der grünen Insel! Von welcher Rinderrasse stammt das Fleisch? Was hat es mit dem Flat Iron auf sich?

Warum ist Irish Beef so beliebt? Was macht es so besonders?

Naturbelassen – so muss auch das Beef sein. Die Naturverbundenheit spiegelt sich auf der grünen Insel in satten, grünen Wiesen, wunderschönen, weiten Feldern und viel frischer Luft wider. Dies kommt natürlich auch den Rindern auf den Weiden zugute – grasen und zwar den ganzen Tag.

Stimmt es, dass die Rinder das ganze Jahr über auf der Weide sind und den Stall nicht von innen sehen?

Ja, das stimmt. Bis auf vielleicht wenige Tage verbleiben die Rinder auf der Weide. Frisches, saftiges Gras gibt es in Irland zu Genüge. Und durch ihre Herkunft sind die Tiere sehr robust und widerstandsfähig.

Von welcher Rinderrasse stammt das Irish Beef bei MAREDO?

Wir setzen auf das Hereford-Rind. Es zeichnet sich besonders durch sein rotscheckiges Fell und die „Stirnlöckchen“ aus. Die männlichen Hereford-Rinder können bis zu 650 kg schwer werden und eine Schulterhöhe von max. 140 cm erreichen – ein stolzer Ochse, der bei Kennern besonders wegen seines saftigen Fleisches beliebt ist. Betrachtet man Hereford-Rinder anatomisch, ähneln sie den Black Angus Rindern. Der Geschmack bleibt sozusagen „in der Familie“.

Was hat es mit dem Cut Flat Iron auf sich?

Das Irish Beef stammt aus der Rinderschulter, die aus zwei Muskeln besteht und durch eine Sehne getrennt wird. Entfernt man die Sehne, erhält man zwei flache Steaks, die an die Form eines Bügeleisens erinnern – Flat Iron: kräftig im Biss und angenehm würzig im Geschmack.

Hand aufs Herz: Gibt es wirklich einen geschmacklichen Unterschied zu Fleisch anderer Herkunftsländer und wenn ja, wie macht der sich bemerkbar?

Tatsächlich gibt es feine Unterschiede – geschmacklich wie auch von der Konsistenz. Es macht sich in kleinsten Nuancen bemerkbar, die Kenner aber auf Anhieb rausschmecken. Die Herkunft der Rinder, ihr saftiges Futter und das perfekte Garen des Fleisches: All dies spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Welches Getränk passt am besten zum Irish Beef?

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Wer aber ein eisgekühltes Bier auch bevorzugt, liegt bei der Wahl nicht falsch. Für alle anderen: Wir haben eine große Auswahl an nicht-alkoholischen und alkoholischen Getränken. Für jeden Geschmack ist etwas passendes dabei.

Appetit bekommen?

Lesen ist gut. Essen ist besser. Reservieren Sie sich einen Tisch in einem MAREDO-Restaurant in Ihrer Nähe.

 

Speisekarte >>

Speisen und Getränke entdecken. 

 

Steakhäuser >>

MAREDO in der Nähe finden.

 

Gutscheine >>

MAREDO Gutscheine kaufen.

 

Steaks & Stories >>

Alles, was man über Steaks wissen muss.

 

Karriere >>

So werden Steaks zum Beruf.

 

KONTAKT >>

Fragen, Bewertung & mehr.

 

NEWSLETTER >>

Keine Aktionen mehr verpassen.

 

© 2020 Maredo Restaurants Holding GmbH

Steaksorten

Steaksorten

Düsseldorf
Königsallee

Steaksorten

Woher hat das Rib-Eye Steak seinen Namen und wieso ist Filetfleisch so zart? Lesen Sie weiter – und werden Sie zum Steak-Experten!

Rib-Eye /Entrecôte

Das Rib-Eye-Steak hat einen Fettkern, welcher als Fettauge bezeichnet wird. Die von dem Fettkern aus durch das Fleisch verlaufende Marmorierung macht das Rib-Eye-Steak besonders saftig und verleiht ihm den herzhaften Geschmack. Mehr zum Rib-Eye /Entrecôte

Flat Iron

Das Flat Iron Steak ist kräftig im Biss und angenehm würzig im Geschmack. Das Fleisch eignet sich auch hervorragend für Schmorgerichte. Mehr zum Flat Iron

Skirt Steak

Das Skirt Steak besitzt eine sehr intensive Maserung bzw. Marmorierung. Das macht das Fleisch besonders geschmacksintensiv und äußerst saftig. Mehr zum Skirt Steak

Flank Steak

Die wunderbar feine Fettmarmorierung macht das Fleisch des Bauchlappens, aus dem das Flank Steak geschnitten wird, besonders saftig und geschmacksintensiv. Mehr zum Flank Steak

Rumpsteak

Charakteristisch für das Rumpsteak ist der typische Fettrand. Dieser verleiht dem Muskelfleisch darunter einen wunderbar kräftigen Geschmack. Dadurch gilt das Rumpsteak als einer der beliebtesten Steak-Cuts überhaupt. Mehr zum Rumpsteak

Filet

Da der Rückenmuskel, aus dem das Filet geschnitten wird, vom Rind kaum beansprucht wird, ist das Fleisch hier ganz besonders zart und deswegen bei vielen Steak-Liebhabern so beliebt. Mehr zum Filet

T-Bone

Allein schon die Größe ist imposant: Eine typische Größe für ein T-Bone Steak liegt zwischen 600g bis 800g. Dabei besteht das T-Bone gleich aus zwei Steaks in einem. Es besitzt einen Filet-Anteil und einen Teil aus dem Roastbeef. Letzterer ist in der Regel größer. Mehr zum T-Bone

Hüftsteak

Eine sehr intensive Fettmarmorierung verleiht dem Hüftsteak einen kräftigen, würzigen und sehr charakteristischen Geschmack. Mehr zum Hüftsteak

Tafelspitz

Die dicke Fettschicht des Hüftdeckels macht das darunterliegende Fleisch sehr geschmacksintensiv und aromatisch. Mehr zum Tafelspitz

Bürgermeisterstück

Die besondere Saftigkeit sowie die Zartheit dieses Fleisches macht das Bürgermeisterstück zu einem der edelsten Steaks überhaupt. Mehr zum Bürgermeisterstück

Speisekarte >>

Speisen und Getränke entdecken. 

 

Steakhäuser >>

MAREDO in der Nähe finden.

 

Gutscheine >>

MAREDO Gutscheine kaufen.

 

Steaks & Stories >>

Alles, was man über Steaks wissen muss.

 

Karriere >>

So werden Steaks zum Beruf.

 

KONTAKT >>

Fragen, Bewertung & mehr.

 

NEWSLETTER >>

Keine Aktionen mehr verpassen.

 

© 2020 Maredo Restaurants Holding GmbH

Muy delicioso – Unser Traditions-Deal

Muy delicioso – Unser Traditions-Deal

¡Muy Delicioso! –
Unser Tradi­tions-Deal

Perfekt gegrillte südamerikanische Steaks. Freuen Sie sich auf das Rib-Eye-Steak vom patagonischen Rind.

Patagonien! Ein sagenumwobenes Land. Über 900.000 Quadratkilometer groß, der südlichste Teil von Südamerika. Geprägt durch majestätische Anden, großartige Fjorde und saftige Graslandschaften. Woher der Name Patagonien stammt? Der portugiesische Entdecker Ferdinand Magellan soll im Jahre 1520 die einheimischen Tehuelche-Indianer „patagones“ genannt haben – wahrscheinlich aufgrund ihrer großen Statur. Abgeleitet von „patas grandes“ bedeutet es auch „große Füße“.

Diese abwechslungsreiche Region Südamerikas umfasst sowohl Gebiete Argentiniens als auch Chiles. Die üppige Graslandschaft mit feucht-mildem Klima beheimatet unterschiedliche Gras- und Kräuterarten. Für jedes unserer Rinder steht diese Fläche an Vielfalt zur Verfügung, auf der sie an 365 Tagen im Jahr stressfrei und üppig grasen dürfen – die perfekten Bedingungen für die Rinderzucht und somit für erstklassige Steaks. 

Bei MAREDO können Sie für kurze Zeit den Traditions-Deal entdecken: Unser Rib-Eye-Steak aus Patagonien mit einer feinen Note des Original MAREDO Steak-Pfeffers. Dazu Süßkartoffel-Pommes, MAREDO Grillsauce und All-you-can-eat Salat vom Buffet. Schon ab 19,99 €.*

*Unser Ladies cut mit einem 200 g Rib-Eye-Steak aus Patagonien. Oder unser House cut mit einem 300 g Rib-Eye Steak für nur 24,99 €. Und für den großen Hunger? Unser Gaucho cut mit einem 400 g Rumpsteak für nur 27,99 €.

Appetit bekommen?

Lesen ist gut. Essen ist besser. Reservieren Sie sich einen Tisch in einem MAREDO-Restaurant in Ihrer Nähe.

 

Speisekarte >>

Speisen und Getränke entdecken. 

 

Steakhäuser >>

MAREDO in der Nähe finden.

 

Gutscheine >>

MAREDO Gutscheine kaufen.

 

Steaks & Stories >>

Alles, was man über Steaks wissen muss.

 

Karriere >>

So werden Steaks zum Beruf.

 

KONTAKT >>

Fragen, Bewertung & mehr.

 

NEWSLETTER >>

Keine Aktionen mehr verpassen.

 

© 2020 Maredo Restaurants Holding GmbH

Steakhaus-Eröffnung Berlin Potsdamer Platz

Steakhaus-Eröffnung Berlin Potsdamer Platz

Steakhaus-Eröffnung Berlin Potsdamer Platz

Seit 29. August 2019 ist es soweit: Entdecken Sie Ihr Steakhaus am Potsdamer Platz neu!

MAREDO Grand Opening am 29. August 2019

Wir feierten am 29. August das völlig neugestaltete MAREDO am Potsdamer Platz im Rahmen eines Grand Openings mit buntem Rahmenprogramm.

Das neue MAREDO am Potsdamer Platz: Wohlfühl-Atmosphäre dank zeitlosem Design

Das gesamte Restaurant zeichnet sich durch seine großzügigen Räumlichkeiten, hochwertiges Interieur und klare Linien in zeitlosem, stilvollem Design aus. Sorgfältig ausbalancierte Lichtstimmungen schaffen eine richtige Wohlfühl-Atmosphäre – schließlich wollen wir Sie nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch verwöhnen.

Zahlreiche Panoramafenster sorgen für schöne Ausblicke auf den belebten Potsdamer Platz und reichlich Tageslicht im Inneren.

Im Herzen des großzügigen Raums erwartet Sie unsere neue Salatbar mit einer großen Vielfalt knackig-frischer Salate, köstlicher Dressings und feiner Öle. Hier können Sie sich nach Herzenslust selbst bedienen und Ihren ganz persönlichen Lieblingssalat kreieren.

Raffiniertes Tischkonzept

Bei uns finden Sie Ihren Lieblingsplatz. Ganz gleich, ob Sie das lebendige Treiben auf dem Potsdamer Platz beobachten möchten, einen ruhigen Tisch für Zwei suchen, oder in einer Oase der Entspannung ein erstklassiges Essen genießen wollen.

Für kleinere und größere Gruppen haben wir ebenso schöne wie stimmungsvolle Kommunikationsinseln geschaffen. Sie sind teils klassisch und teils als Rundtisch angeordnet. Allen ist gemeinsam: Sie sind im Raum bestens integriert. Und zugleich dezent von den übrigen Tischen abgetrennt. So können Sie sich voll und ganz auf das Gespräch mit Ihrer Gruppe konzentrieren.

Möchten Sie Ihren Geburtstag feiern oder eine Firmenfeier ausrichten? Dann sind Sie bei uns goldrichtig. Genießen Sie in einem stilvoll abgetrennten Raum an einem großen Rundtisch gemeinsam ein erstklassiges Essen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Appetit bekommen?

Lesen ist gut. Essen ist besser. Reservieren Sie sich einen Tisch in einem MAREDO-Restaurant in Ihrer Nähe.

 

Speisekarte >>

Speisen und Getränke entdecken. 

 

Steakhäuser >>

MAREDO in der Nähe finden.

 

Gutscheine >>

MAREDO Gutscheine kaufen.

 

Steaks & Stories >>

Alles, was man über Steaks wissen muss.

 

Karriere >>

So werden Steaks zum Beruf.

 

KONTAKT >>

Fragen, Bewertung & mehr.

 

NEWSLETTER >>

Keine Aktionen mehr verpassen.

 

© 2020 Maredo Restaurants Holding GmbH

Zahlen bitte!

Zahlen bitte!

Zahlen Bitte!

Sie wollten schon immer mal wissen, wie viele Steaks bei MAREDO jährlich gegrillt werden? Oder wie viele Tage im Jahr ein Rind auf der Weide verbringt? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen finden Sie in unserem Blog-Artikel.

Wie viele Kilometer legt ein Kellner durchschnittlich am Tag zurück?

Rund 6 Kilometer. Pro Jahr sind dies bereits 1.500 km. Zum Vergleich: Ein Paar Schuhe halten rund 750 km. Jährlich tragen unsere Kellner somit mindestens 2 Paar Schuhe ab.

Wie viele Steaks grillt ein Grillmeister bei MAREDO jährlich?

Da kommt schon einiges zusammen. Nämlich mindestens 25.000 Steaks. Rein rechnerisch also ein Steak pro Einwohner einer mittleren Stadt.

Wie viele Tage im Jahr verbringen unsere Rinder im Freien?

An 365 Tagen im Jahr dürfen unsere Rinder im Freien weiden. Und das schmeckt man. Denn viel Auslauf, ausgiebiges Grasen und die frische Luft machen sich bei der Qualität des Fleisches bemerkbar.

Welche Fläche hat ein Rind zum Grasen?

Die Größe der Weide, die ein Rind zum Grasen hat, beträgt 1,5 Fußballfelder.

Wie viel wiegt ein Rind, wenn es ausgewachsen ist?

Ein ausgewachsenes Rind kann bis zu 480 kg schwer werden. Dies entspricht annähernd dem Gewicht eines Kleinwagens.

Wie viel Steaksorten gibt es derzeit bei MAREDO?

Bei MAREDO verwöhnen wir unsere Gäste mit 5 Steaksorten

  • Filetsteak

  • Rib-Eye-Steak

  • Flanksteak

  • Rumpsteak

  • Hüftsteak

Hinzu kommen regelmäßige Steak-Deals mit ganz besonderen Cuts. Zum Beispiel das Flat Iron.

Bis zu welcher Größe gehen die Big Cuts bei MAREDO?

Die Lösung für den Bärenhunger: Unsere Big Cuts. Bestellen Sie einfach ein Steak bis zu 700 g. Denn unsere Grillmeister schneiden jedes Steak für Sie stets frisch aus dem ganzen Stück.

Wie lange reifen Dry Aged Steaks?

Wie der Name schon vermuten lässt steht „Dry Aged“ für Fleisch nach traditioneller Trockenreifung. Hierbei reift das Fleisch über 3-4 Wochen hinweg direkt am Knochen. Während der Reifezeit verliert das Fleisch 25 bis 30 % seines Eigengewichts. Der Geschmack wird intensiver, das Fleisch entwickelt eine außergewöhnlich aromatische Note. Ein weiterer großer Vorteil des Flüssigkeitsverlustes während der Reifung: Das Fleisch behält bei der Zubereitung – gleich ob am Grill oder in der Pfanne – stets seine Größe. Mehr dazu? Erfahren Sie in unserem Blog-Artikel.

Appetit bekommen?

Lesen ist gut. Essen ist besser. Reservieren Sie sich einen Tisch in einem MAREDO-Restaurant in Ihrer Nähe.

 

Speisekarte >>

Speisen und Getränke entdecken. 

 

Steakhäuser >>

MAREDO in der Nähe finden.

 

Gutscheine >>

MAREDO Gutscheine kaufen.

 

Steaks & Stories >>

Alles, was man über Steaks wissen muss.

 

Karriere >>

So werden Steaks zum Beruf.

 

KONTAKT >>

Fragen, Bewertung & mehr.

 

NEWSLETTER >>

Keine Aktionen mehr verpassen.

 

© 2020 Maredo Restaurants Holding GmbH

Secured By miniOrange